Zahnimplantate in Leverkusen,
Vassilios Kaburis, Zahnarzt, Tsp. Implantologie (DGI)
Termin Online vereinbaren

Telefon 0214 / 27248
Felder Str.121 · 51371 Leverkusen

Zahnimplantologie

 

Zahnimplantate

Grundsätzlich ist ein Zahnimplantat nichts anderes als eine künstliche Zahnwurzel, die an der Stelle des verlorenen Zahns im optimalen Winkel und der nötigen Länge in den Kieferknochen eingesetzt wird. Nach dem sicheren Einheilen in den knöchernen Verbund des Zahnhalteapparats lässt sich das Implantat mit der passenden Suprakonstruktion zur vollständigen Zahnlösung aufbauen. Auf diesem Weg ist heutzutage sehr hochwertiger und dabei auch ästhetisch ansprechender Zahnersatz möglich – und das selbst bei komplexen und komplizierten Zahnsituationen, für die früher ein sehr viel größerer technischer Versorgungsaufwand nötig gewesen wäre. Bitte sprechen Sie mich an, wenn Ihnen Zähne fehlen. Ich berate meine Patienten rund um die Planung und Anwendung von Zahnimplantaten immer fair, konstruktiv und verständlich, so dass Sie Ihre Entscheidung für eine bestimmte Form der Behandlung auf solider Grundlage treffen.

 

Knochenaufbau

Damit das eingesetzte Zahnimplantat sicher sitzt und den enormen Kräften beim Kauen verlässlich Stand hält, muss der Kieferknochen an der betreffenden Stelle genügend Volumen und Festigkeit aufweisen. Dafür biete ich Ihnen im Vorfeld Ihrer implantologischen Versorgung die eingehende diagnostische Abklärung. Letztlich geht es darum, den langfristigen Behandlungserfolg zu planen. Sollten wir bei der fundierten Diagnose Ihres Kieferknochens feststellen, dass das vorhandene Knochenangebot für das sichere Einsetzen von Implantaten nicht ausreicht, kann ich Ihnen den entsprechenden Knochenaufbau ebenfalls in meiner Praxis anbieten. 

Diese anspruchsvolle zahnchirurgische Leistung führe ich entweder mit Eigenknochen aus Ihrem Körper durch oder ich verwende dafür synthetisches Knochenersatzmaterial. In beiden Fällen lässt sich die erforderliche Knochenaugmentation erziele. Der solchermaßen verstärkte, ergänzte und verdichtete Knochen im Oberkiefer oder Unterkiefer bildet dann das solide Fundament, damit Implantate den zuverlässigen und sicheren Halt bekommen 

 

Sinuslift 

Der sogenannte Sinuslift stellt eine spezielle Variante für den Knochenaufbau im Bereich des Oberkiefers dar. Dafür müssen Sie wissen, dass die knöcherne Substanz an einer bestimmten Stelle bei den großen Backenzähnen sehr dünn ist. Das liegt daran, dass sich unmittelbar darüber auf beiden Seiten des Gesichts die Kieferhöhlen befinden. Wird es nötig, in diesem Bereich Implantate zu setzen, kann es unumgänglich sein, diese für den langfristig sicheren Halt im knöchernen Grund der Kieferhöhle zu verankern.
Damit wir dafür nicht überlange Implantate verwenden müssen, kann ich den knöchernen Sinusboden der Kieferhöhle zunächst mit Knochenmaterial auffüllen und anheben. So schaffe ich mit dieser besonderen Variante des Knochenaufbaus am Oberkiefer die solide Grundlage, damit Ihre neu aufgebauten Backenzähne fest sitzen und ihre kautechnische Funktion zuverlässig erfüllen.